Vita

1978-80
goldschmiedelehre

1980-85
schmuckdesign studium pforzheim

1984
auslandspraktikum

1989
meisterprüfung

bis 1993
tätigkeit als meister

ab 1994
selbstständig mit “ringbyring”

schmuck für amazonenprinzessinnen
eine liebeserklärung an selbstbewusste menschen

„frech und verdammt gut“ fällt einem spontan ein, wenn man die schmuckkollektionen von sabine ring-kirschler bestaunt. sie hat seit vielen jahren im wahrsten sinne des wortes eine richtungsweisende und vor allem eigene handschrift. schon in den neunziger jahren wurde die designerin aus pforzheim zwei mal ausgewählt, um in einem bildband des „world gold council“ repräsentativ für deutschland ihre entwürfe als trendbarometer der branche zu präsentieren. darauf könnte sie sich, ebenso wie auf viele andere aus
zeichnungen, einiges einbilden. doch sabine ring-kirschler ruht sich nie auf ihren lorbeeren aus, sondern wird einfach immer noch besser und verblüfft und verzaubert jahr für jahr die ring by ring fans. ihre hand
schrift ist nicht nur im design sehr prägnant und über die formensprache deutlich zu erkennen. sie ist „die frau der schriften“. auf allen ihren ringen stehen in ihrer eigenen handschrift gedichte und texte, die meisten auch noch selbst verfasst. da findet man sprüche wie „die hoffnung ist das federding das in der seele hockt“ oder „für mich besteht wahrer luxus darin, alles überflüssige wegzulassen“ und in demselben ring findet man einen gezeichneten kleinen brilli. eine sanfte ironie und ein kurzes augenzwinkern stecken in all ihren kreationen.

sie baut körper, die trotz ihrer leichtigkeit über ein großes optisches volumen verfügen und dadurch her
vorragende trageeigenschaften besitzen. ganz nach sichtweise kann man in dem schmuck von sabine ring-kirschler immer wieder neue formen entdecken, die zusammen ein äußerst ansprechendes gesamtes ergeben. die kollektionen gibt es in 925 silber oder gold, brillanten setzen oft kleine und große akzente in den meist matten oberflächen.